Fichtelgebirgsverein e.V.

 Ortsgruppe Neusorg

Home

   

Stärkewanderung 06.01.2018

Am Samstag, den 06. 01. 2018 führte der FGV Neusorg  seine traditionelle
Stärkewanderung durch. Ca. 25 Wanderfreunde machten sich auf den Weg
nach Pullenreuth, wo im Radltreff Cordula Philipp schon Süßigkeiten,
Glühwein und Hochprozentiges vorbereitet hatte. Nach der Stärkung ging
es weiter nach Weihermühle in die Gaststätte "Steckenbiller". Dort
gemütliches Beisammensein mit dem FGV-Musikanten . Bei Einbruch der
Dunkelheit ging es zurück nach Neusorg.


 


Zweitageswanderung
 

Die alljährliche Zweitageswanderung des FGV Neusorg führte heuer auf den
Frankenweg durch die Fränkische Schweiz. Die erste Etappe führte von
Heiligenstadt nach Muggendorf durch eine wunderschöne Herbstlandschaft.
Vorbei ging es an den Burgruinen Neideck und Streitberg. Unser Weg
führte uns auch an der Binghöhle vorbei. Die Tropfsteinhöhle konnte
leider aus zeitlichen Gründen nicht von innen besichtigt werden. Bevor
wir unser erstes Tagesziel erreichten, hatten wir noch von der
Aussichtplattform Frauenstein einen herrlichen Ausblick ins Wiesenttal
und nach Muggendorf. Nach einem steilen Abstieg erreichten wir uns Hotel
in Muggendorf. Die malerische Ortschaft liegt am Rande des Klosterberges
und bezaubert mit schmucken Fachwerkhäusern.   Am nächsten Morgen
starteten wir zur zweiten Etappe nach Pottenstein. Die Wanderung führt
durch die nördliche Spitze der Gemeinde „Engelhardsberg“ und danach sehr
kurvenreich und steil bergauf zur „Riesenburg“. Hier konnten die
Wanderer eine sehr große bewachsene Einsturzhöhle mit Naturbrücke
besichtigen und von der Brücke einen Blick in das romantische Wiesenttal
werfen. Nun ging es in südöstlicher Richtung immer der „Wiesent“
entlang, an dem Hof „Schottersmühle“ vorbei bis nach Behringersmühle, wo
die Mittagspause stattfand. Anschließend führte der Weg über das
malerische Dörfchen Tüchersfeld an der Püttlach entlang nach
Pottenstein, wo wir zum Abschluss im Stadtcafe noch einmal einkehrten.
Die jeweilige Tagesetappe betrug ca. 20 km.

 

 


 


 

 

 


 

Home ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: klaus.daubner@gmx.de mit Frgaen oder Kommentaren zu dieser Website.
Stand: 23.04.13